Internationale Fachmesse für Naturstein und Steintechnologie

13. - 16. Juni 2018 // Nürnberg, Germany

Presseinformationen zur Stone+tec

Januar 2016
Die nächste Ausgabe der internationalen Fachmesse Stone+tec findet 2018 statt. Das haben die ideellen Träger der Messe BIV (Bundesverband deutscher Steinmetze) und DNV (Deutscher Naturwerkstein-Verband), der Fachbeirat der Stone+tec sowie der Veranstalter NürnbergMesse GmbH gemeinsam beschlossen.Die zweijährig stattfindende Messe wechselt zukünftig in gerade Jahre und realisiert damit den ausdrücklichen Wunsch von zahlreichen Ausstellern, Besuchern und Verbänden. Die nächste Stone+tec öffnet somit vom 13. bis 16. Juni 2018 die Tore.
Januar 2016
Die Stone+tec, internationale Fachmesse für Naturstein und Steinbearbeitung, kann ab sofort auf eine gestärkte fachliche Unterstützung aus der Branche zählen: Der Fachbeirat der Stone+tec beschloss am 19.11.2015 die Aufnahme von vier neuen Mitgliedern. „So wird sichergestellt, dass alle Branchen und Gewerke mit Bezug zur Steinbearbeitung ihre Interessen einbringen können“, erklärt dazu Beate Fischer, verantwortliche Projektleiterin Stone+tec bei der NürnbergMesse. Der Fachbeirat setzt sich aus führenden Verbänden und Unternehmen zusammen und berät bei der Ausrichtung und Organisation der Messe. Neu im Gremium sind der Verband deutscher Naturstein Verarbeiter (VDNV) sowie Dr. Wolfgang Baumann (Dr. Baumann Unternehmensgruppe) und Herr Josef Kusser (Kusser Granitwerke).
Juni 2015
Mit 15.162 Fachbesuchern* schloss die Stone+tec 2015 am Samstag, 16. Mai 2015 ihre Pforten. Vier Tage lang präsentierte die Fachmesse das komplette Spektrum der modernen Natursteinbearbeitung, von klassischem Naturstein und innovativen Materialien über Maschinen, Werkzeuge, chemische Pflege- und Reinigungsmittel, bis hin zu Angeboten für den Grab- und Sakralbereich. „Die Stone+tec 2015 konnte ein positives Zeichen für die Branche setzen“, resümiert Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung, NürnbergMesse. „Die Messestände waren gut besucht und die Stimmung in den Hallen signalisierte deutlich mehr Zuversicht als in den Vorjahren. Vor allem die neue, kompakte Hallenbelegung fand bei Ausstellern und Besuchern großen Anklang.“ Insgesamt stellten 446 Unternehmen aus 31 Ländern in Nürnberg aus.
top