Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

Internationale Fachmesse für Naturstein und Steintechnologie

17. - 20. Juni 2020 // Nürnberg, Germany

Stone+tec Newsroom

Interview mit Roland Meier (GS Schenk GmbH): Das passende Material liegt vor der Haustür

Wurde mit WORZELDORFER QUARZIT renoviert: die Cadolzburg
Interview
Wurde mit WORZELDORFER QUARZIT renoviert: die Cadolzburg

Warum nimmt die GS Schenk GmbH an der Sonderschau auf der kommenden  Stone+tec  in  Nürnberg teil?

Roland Meier: Für uns ist es eine einmalige Chance, hier in Nürnberg unseren WORZELDORFER QUARZIT und den einzigen noch aktiven Steinbruch für BURGSANDSTEIN in Mittelfranken zu präsentieren. Bei den Messebesuchern wollen wir so das Bewusstsein für dieses schöne, heimische Gestein schärfen.

Was kann die GS Schenk GmbH liefern und in welcher Form?

WORZELDORFER QUARZIT ist dank seiner guten technischen Werte vielseitig einsetzbar. Für den Baubereich fertigen wir Fassadenplatten, Blockstufen, Bodenbeläge oder auch Mauerwerksquader für den Massivbau. Im Denkmalpflegebereich ist der heimische Sandstein insbesondere für Vierungen und massiven Steinaustausch oder für Profilstücke gefragt. Eingesetzt wird WORZELDORFER QUARZIT auch im Galabau in Form gespaltener Mauersteine, Pflastersteine oder Findlinge in allen Größen und Formaten.

Aber auch Sägestücke für den Grabmalbereich werden immer häufiger angefragt.

Spielen Nachhaltigkeitsaspekte bei Kaufentscheidungen von Kunden eine wachsende Rolle?

Nachhaltigkeit wird in Zukunft wohl eine immer größere Rolle spielen. Dieser Trend hat sich in den letzten Jahren bereits abgezeichnet, ist aber leider in vielen Köpfen noch nicht angekommen. In Zeiten von Ressourcenschonung, alternativen Energien und Schadstoffreduzierung ist es längst angebracht, die Weichen auch im Natursteinsektor entsprechend zu stellen und entsprechend zu handeln. Warum soll ich einen möglicherweise geeigneten Stein über tausende Kilometer transportieren, wenn das passende Material vor der Haustür liegt?

Weisen Sie Kunden gezielt auf die Vorzüge hin, die heimische Steine in Bezug auf Nachhaltigkeit besitzen?

Kurze Transportwege, geringer Energieeinsatz, gute Witterungsbeständigkeit – all diese Punkte vermitteln wir unseren Kunden im Beratungsgespräch.

(Dieser Artikel erschien zuerst in der Zeitschrift Naturstein - www.natursteinonline.de)

top