Wir möchten auf unserer Internetseite Dienste von Drittanbietern nutzen, die uns helfen, unsere Werbeangebote zu verbessern (Marketing), die Nutzungsweise unserer Internetseite auszuwerten (Performance) und die Internetseite an Ihre Vorlieben anzupassen (Funktional). Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir Ihre Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Informationen zu den Diensten und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter „Benutzerdefiniert“. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Internationale Fachmesse für Naturstein und Steintechnologie

12. - 15. Mai 2021 // Nürnberg, Germany

Stone+tec Newsroom

Franziska Petri: Chancen-Seher statt Bedenkenträger

König-Messestand zur letzten Stone+tec
König-Messestand zur letzten Stone+tec

Obwohl keramische Werkstoffe längst keine Neuheit mehr sind, scheuen manche Betriebe davor zurück, in dieses rasant wachsende Marktsegment einzusteigen. König-Geschäftsführerin Franziska Petri appelliert daher an alle Steinverarbeiter, die enormen Chancen zu erkennen und zu nutzen, die diese Werkstoffe jedem Steinmetz als Ergänzung zu seinem klassischen Geschäft mit Naturstein ermöglichen: "Würde es sich bei den angesagten Trendmaterialien um Edelstahl oder Holz handeln, ginge der Materialtrend an unserer Branche vorbei und würde keinerlei Chancen auf Umsatzzuwächse bringen". Sobald ein Handwerker mit einem Küchenstudio zusammenarbeitet, wird er automatisch damit konfrontiert und muss sich mit der Verarbeitung auseinandersetzen.

Angst ist dank moderner Werkzeuge und Verarbeitungsmethoden fehl am Platze, denn für sämtliche Arbeitsschritte gibt es mittlerweile bewährte Lösungen; das beginnt bereits bei der materialgerechten Lagerung der Rohplatten und dem sicheren Transport mit speziellen Vakuumhebern. Für den Zuschnitt bietet König auf die harten und spröden Rohplatten abgestimmte Trennscheiben und auch für die Kantenbearbeitung und die Verklebung von Gehrungen umfasst das Sortiment aus Karlsruhe die passenden Hilfsmittel, Kleber und Geräte. „Selbstverständlich bieten wir neben den Produkten und Maschinen auch Service und Beratung. Durch den Austausch mit unseren internationalen Partnern in der Diarex-Gruppe haben wir als erste Anbieter nicht nur die Trends erkannt, sondern auch Lösungen zur sicheren und wirtschaftlichen Bearbeitung entwickelt. Von diesem durchgängigen Lösungskonzept profitieren jetzt alle unsere Kunden, unabhängig von der Betriebsgröße und Ausrichtung“, erklärt Franziska Petri.

top