Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

Internationale Fachmesse für Naturstein und Steintechnologie

17. - 20. Juni 2020 // Nürnberg, Germany

Stone+tec Newsroom

Stone+tec 2018: Beste Stimmung beim 20. Stein-Branchentreff in Nürnberg

Der Nachwuchswettbewerb auf dem Messevorplatz der Stone+tec stimmte die Fachbesucher ein
Der Nachwuchswettbewerb auf dem Messevorplatz der Stone+tec stimmte die Fachbesucher ein

Mit einem frischen Messekonzept konnte die Stone+tec 2018 Aussteller wie Fachbesucher überzeugen: Die internationale Fachmesse für Naturstein und Steintechnologie ging am 16. Juni 2018 erfolgreich zu Ende. Von Mittwoch bis Samstag kamen knapp 12.000[1] Fachbesucher ins Messezentrum Nürnberg. 338 Aussteller aus 28 Ländern begeisterten mit ihren Innovationen aus Technik, Material und Zubehör das hoch interessierte Publikum. Weitere Highlights: Das neue Messeforum mit praxisnahen Vorträgen, die Sonderschau „Unser Naturstein“ und der Nachwuchswettbewerb des Bundesverbands deutscher Steinmetze (BIV) auf dem Messevorplatz.

Die 20. Stone+tec brachte mit einigen Neuerungen frischen Wind in die Traditionsveranstaltung: Eine neue Hallenaufteilung, klare Strukturen und ein hochwertiges Vortragsprogramm im zentralen Fachforum gaben der Stone+tec neuen Schliff. Neben den Neuheiten der etablierten Unternehmen trugen 116 Neuaussteller zu einem branchengemäßen und fokussierteren Messeangebot bei, dass die Besucher aus Handwerk und Industrie gerne annahmen. Die große Mehrheit der Aussteller zog ebenfalls ein positives Fazit und lobte den hohen Anteil an Entscheidern unter den Besuchern, die Investitionsbereitschaft und die hohe Qualität der Gespräche. „Die Stone+tec ist genau die Messe, die wir in der Branche aktuell brauchen: Praxisnahe und zeitgemäße Produkt-Angebote treffen auf Themen, die Steinmetze und Steinverarbeiter wirklich beschäftigen, darunter Nachhaltigkeit, Regionalität und neueste Technologie“, berichtet Joachim Grüter, Präsident des Deutschen Naturwerkstein-Verbands (DNV).

Passgenaues Angebot

„Wir freuen uns über die positive Stimmung auf der diesjährigen Stone+tec und beobachten, dass die Neuerungen im Messekonzept gut ankommen“, bestätigt Gustav Treulieb, Bundesinnungsmeister im BIV. „Das Rahmenprogramm im Fachforum ist durchweg gut besucht. Das zeigt, dass wir die richtigen Themen spielen. Wissen mitnehmen, Probleme klären, ins Gespräch kommen: Die neue Stone+tec wird ihrer Rolle als Treffpunkt der Branche gerecht und ist auf einem guten Weg in die Zukunft! Besonders freue ich mich mit Blick auf die Zukunft über die Ergebnisse des Nachwuchswettbewerbs!“

Fachwissen zu Maschinentechnik und mehr

Zum Rahmenprogramm gehörten dieses Jahr tägliche Diskussionsrunden zum Thema Maschinentechnik und Vortragsreihen zu den Themen Nachhaltigkeit und Friedhofs-Konzepte. Die Veranstaltungen zur Friedhofskultur brachten Friedhofsentscheider aus ganz Deutschland zum Austausch zusammen. Die Sonderschauen „Unser Naturstein“ für heimische Steinsorten und die Sonderschau „Technik und Chemie: Arbeitsplatten“ griffen wichtige Themen auf. „Die neue Ausrichtung und das Format stehen der Messe gut“, freut sich Beate Fischer, Veranstaltungsleiterin Stone+tec bei der NürnbergMesse. „Dass die Stone+tec 2018 erreicht hat, Schwung und neue Ideen in die Steinbranche zu tragen, erfüllt uns mit Stolz!“

Eröffnung: Nachhaltigkeit gewinnt!

Die 20 Stone+tec wurde am Mittwoch 13. Juni mit Grußworten von Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, sowie Gustav Treulieb (BIV) und Joachim Grüter (DNV) feierlich eröffnet.

In einer anschließenden Podiumsdiskussion unterstrichen die Teilnehmer die gute Nachhaltigkeitsbilanz des Materials Naturstein. Professor Alexander Rudolphi, Präsident der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen, betonte die Chancen für Naturstein im Zuge des neuen EU-weiten Vergaberechts, das ökologische und soziale Aspekte am Bau verstärkt berücksichtigt.

BIV-Nachwuchswettbewerb: 1. Preis geht nach Polen

Von Mittwoch bis Freitag begrüßte das charakteristische Klacken der Steinmetz-Meisel die Besucher der Stone+tec: Auf dem Messevorplatz traten 15 junge Steinmetze aus Deutschland, der Schweiz und Polen zum Nachwuchswettbewerb des BIV an und gestalteten Objekte zum Thema „Wege des Lebens“. Als Sieger kürte die Jury Albert Wrotnowski aus Polen, Esther Schmelcher aus der Schweiz erreichte Platz 2. Den 3. Platz teilen sich Damian Schymalla aus Brennberg sowie Felix Kleine aus Stollberg. Während der Laudatio hob Bundesinnungsmeister Gustav Treulieb die vielfältigen und handwerklich perfekt umgesetzten Arbeiten hervor und betonte die Bedeutung von engagierten Nachwuchskräften für das Steinmetzhandwerk.

Deutscher Naturstein-Preis an Lederer Ragnarsdóttir Oei

Gelungene Beispiele für den Einsatz von Naturstein in der Architektur brachte die Verleihung des Deutschen Naturstein-Preises am ersten Messetag. Der Deutsche Naturstein-Preis 2018 geht an das Büro Lederer Ragnarsdóttir Oei für den Neubau des Historischen Museums in Frankfurt, gleichzeitig der Gewinner der Wettbewerbskategorie „Öffentliche Gebäude und Gewerbe“. Aus 94 Einreichungen in vier Kategorien wählte die Jury den Gesamtsieger sowie 19 Nominierungen aus. Der Architekturpreis wird vom DNV gemeinsam mit dem Bund Deutscher Architekten (BDA) und der NürnbergMesse ausgelobt.

Save the Date: Stone+tec 2020

Die nächste Stone+tec findet vom 17. bis 20.Juni 2020 im Messezentrum Nürnberg statt. Aussteller können sich ab Herbst 2018 für eine Messebeteiligung anmelden. Neuigkeiten rund um die Stone+tec finden Sie auch unter: www.stone-tec.com/news

Über die Stone+tec

Die Stone+tec, internationale Fachmesse für Naturstein und Steintechnologie, wird von der NürnbergMesse veranstaltet und ideell getragen vom Deutschen Naturwerkstein-Verband (DNV) und dem Bundesinnungsverband des deutschen Steinmetz- und Steinbildhauer-handwerks (BIV). International wird die Fachmesse unterstützt vom italienischen Maschinenherstellerverband Confindustria Marmomacchine.

 

[1] Die Besucher-, Aussteller- und Flächenzahlen dieser Messe werden nach den einheitlichen Definitionen der FKM, Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen, ermittelt und zertifiziert.

top