Internationale Fachmesse für Naturstein und Natursteinbearbeitung

Die Stone+tec überzeugt: mit einem klaren Fokus auf die Natursteinbranche in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in den Nachbarländern sowie einem umfangreichen Angebot in den Bereichen Naturstein, Technik und Grabmal.

Stimmen zur Stone+tec 2015


  wenigerDieter Drossel, Business Development Manager, Antolini Luigi & C. S.p.A.
„Unsere Deutschland-Gesamtstrategie ist aufgegangen. Fast alle wichtigen Antolini-Kunden waren da und auch viele kleine Steinmetze, die wir mit unseren Händlerpartnern Just und K-2 bedient haben. Der Naturstein boomt und es kommen immer neue Player dazu. Unser Stand war teilweise so gut besucht, dass wir mit zwölf Mann Standbesetzung nicht alle Besucher bedienen konnten. Die Stone+tec Messe war ein fester Bestandteil unseres Antolini & Friends Konzeptes, das wir genau vor zwei Jahren erstmals in Nürnberg präsentierten. Antolini hat seine Marktanteile in Deutschland seit dieser Zeit mehr als verdoppelt, unser Händlerpartner JUST hat sich zur Nummer eins in Punkto Materialvielfalt, Qualität und Natursteinkompetenz entwickelt und K-2 Natursteine ist zum Newcomer des Jahres aufgestiegen."
  wenigerTanja Bernhardt, Geschäftsführerin, Bernhardt Natursteine
„Wir hatten sehr positive Messetage mit vielen kauffreudigen Kunden an unserem Stand. Nachdem das Angebot der Stone+tec 2015 kompakt auf vier Hallen verteilt ist, haben die Besucher auch mehr Zeit, sich an den einzelnen Ständen in Ruhe zu informieren. Ich sehe absolut keinen Nachteil in der Verkleinerung der Messe – die für die Branche wesentlichen Produkte sind nach wie vor in Nürnberg zu sehen.“
  wenigerThomas Glombik, Leitung Vertrieb Deutschland-Österreich der Ceramiche Atlas Concorde
„Wir haben uns entschieden, in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Stone+tec auszustellen, weil wir mit unserer neuen Outdoor-Produktlinie für Terrassen an der Zielgruppe der Natursteinhändler interessiert sind und diese über die Keramikmessen nicht erreichen. Die Stone+tec ist eine qualitativ hochwertige und übersichtlich aufgebaute Messe, die den Besuchern ein hervorragend strukturiertes Sortiment bietet. Wir können gute Kontakte verzeichnen und profitieren vor allem von Neukunden, die unsere Produkte bisher noch nicht kannten.“
  wenigerMersim Mustafi, Verkaufsleiter Handel, Emilio Stecher AG
„Wir sind nach 1995 und 1997 wieder zur Stone+tec nach Nürnberg gekommen, um den Aufschwung in der deutschen Baukonjunktur zu nutzen. Die Messe ist gut strukturiert und die Besucher kommen mit einem klaren Fokus. Der erste Messetag ist zwar zahlenmäßig etwas schwächer für uns verlaufen, aber hinsichtlich der Qualität waren die Kontakte gut.“
  wenigerFranziska Petri, Geschäftsführerin, J. König GmbH & Co
„Die Stone+tec hat in diesem Jahr eine Aufwertung erfahren und sich ganz klar qualitativ gesteigert. Die Branche hat erkannt, wie bedeutend dieses Fachforum für uns alle ist und die Kunden nehmen das breite Angebot sehr gut an. Vielen Besuchern ist der intensive Austausch so wichtig, dass sie sich zwei Tage für die Messe Zeit nehmen. Die Resonanz an unserem Stand war gigantisch, vor allem am Donnerstag war es knüllevoll!“
  wenigerEdith Strassacker, Geschäftsführerin, Ernst Strassacker GmbH & Co KG
„Die Stone+tec ist nach wie vor die wichtigste Plattform für unsere Branche und sie konnte in diesem Jahr viele positive Akzente setzen. Die Besucher wissen es sehr zu schätzen, dass wieder mehr Aussteller im Grabmalbereich hier auf der Messe zu finden sind. Die Sorge um den Markt ist zwar noch vorhanden, aber es herrscht dennoch mehr Zuversicht unter den Ausstellern, die die Chancen des Wandels erkennen. Der Trend zu mehr Qualität, innovative Ideen und Produkte in großer Vielfalt bieten den Besuchern viele Möglichkeiten, sich für die Zukunft aufzustellen. Wer nicht auf der Messe war, hat wirklich etwas verpasst!“